Lindau  :  Rückblick 2020

dd

Ein Rückblick auf das Jahr 2020

ds

dv

Voller Optimismus sind wir in das neue Jahr gestartet, doch es sollte anders kommen wie geplant.

Im Januar wurde, gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Lindau, das jährliche Weihnachtsbaumverbrennen durchgeführt. Eine Wanderung durch die Umgebung des Ortes, Glühwein auf der Burg und dann das Baumverbrennen bei der Feuerwehr bereitete allen Teilnehmern viel Spaß.

gallery/rueckblick 2020/baumverbrennen.jpg

Spieleabend und andere interne Treffen des Vereins brachten den Mitgliedern weitere Gelegenheit sich in geselliger Runde miteinander auszutauschen.

Anfang März gab es einen Vortrag über Betrugsmaschen und wie man sich davor schützen kann. Zu Gast war bei uns Kriminalrat a.D. Lothar Schirmer, der ein ernsthaftes mit etwas Humor gewürztes Programm an die Gäste brachte.

gallery/rueckblick 2020/schirmer.jpg

Mit Beginn der Haupsaison im April kam das Schlimmste was einem kleinen Verein, der von aktiven Veranstaltungen mit Publikum lebt, passieren kann...-CORONA-.

Erst einmal für die nächsten Wochen alle Veranstaltungen abgesagt, in der Hoffnung schnell wieder zur Normalität zurückzukehren.

Einige Vereinsmitglieder nutzten die Zeit sich mit Pflege und Verschönerung der Anlagen zu befassen. Die Abschlußklasse der Lindauer Grundschule wurde jedes Jahr auf der Burg verabschiedet. Diesmal war das nicht möglich, also musste eine Alternative gefunden werden. Die Mädchen und Jungen wurden kurzerhand auf der Freilichtbühne des Amphietheaters zu Burgfräulein und Ritter. Davor musste das Umfeld von Wildwuchs befreit werden.

gallery/rueckblick 2020/seidler.jpg

Im Vorstand wurde darüber beraten wie es mit Coronabedingten Einschränkungen und Auflagen weitergehen kann und wie unser Bergfried wieder für Veranstaltungen nutzbar gemacht werden kann. Es gab ja schließlich noch eine Brandschutzauflage zur Personenzahl die sich im Burgturm aufhalten darf.

Als die ersten Lockerungen bekannt gegeben wurden, machten wir uns sofort daran ein Nutzungs- und Hygienekonzept mit Abstandsregeln zu erstellen. Ein Arbeitseinsatz der Vereinsmitglieder an der Burg und in den Vereinsräumen wurde durchgeführt. Zum Abschluss gab es noch ein gemütliches Beisammensein am Grill.

 So wurde es möglich verschiedene geplante Höhepunkte des Vereinslebens doch noch durchführen zu können.

Mitte August konnten wir die örtliche Feuerwehr zu einer recht speziellen Übung an der Burg begrüßen. Die Evakuierung des Burgturms mittels Außenleiter sollte erstmals geprobt werden. Die durchgeführte Rettungsübung erwies sich als Erfolg.

gallery/rueckblick 2020/feuerwehr.jpg

 

Ende August gab es noch einen Open Air Kinoabend auf der Freilichtbühne.

gallery/rueckblick 2020/kino.jpg

Der Tag des offenen Denkmals im September konnte ebenfalls durchgeführt werden. Mit einem Platzkonzert unter dem Bergfried wurden die Gäste eine gute Stunde vom Spielmannszug Lindau e.V. unterhalten.

gallery/rueckblick 2020/offenes denkmal.jpg

Als letzter Höhepunkt des Jahres war der Besuch der Kabarettisten "Nach Hengstmann´s". Es gelang uns ein sehr ausgeklügeltes Hygienekonzept zu erstellen und mit Hilfe der Künstler, die zweimal auftraten, die geforderten Abstände und Besucherzahlen einzuhalten, wodurch es zu keinen Infektionen kam.

gallery/rueckblick 2020/hengstmann.jpg

Dann gab es noch zweimal Besuch eines Fernsehteams des MDR.

Im August wurde eine fünfteilige Beitragsserie für die Sendung "MDR um vier" erstellt. Thema Eisenbahn "Mit Volldampf auf´s Abstellgleis". Eine Folge beschäftigte sich mit der ehemaligen Kanonenbahn, einer der wichtigsten Ost- Westverbindungen und Entlastungsstrecken der Bahn im Mitteldeutschen Raum. Zwischen Güterglück und Berlin wurde die Strecke sogar für ICE Betrieb ausgebaut um zweieinhalb Jahre später stillgelegt und inzwischen abgebaut zu werden. Ein sehr fragwürdiges Management der DB.

gallery/rueckblick 2020/mdr kanonenbahn.jpg

"Goldener Herbst im Fläming" - war eine weitere Sendereihe des MDR bei der in einer Folge über die Lindauer Burg und deren Umgebung berichtet wurde.

gallery/rueckblick 2020/mdr flaeming.jpg

Stillstand für den Verein gab es jedoch nicht, die Veranstaltungsfläche auf der Burg neben dem Wirtschaftsgebäude wurde teilweise in Eigenleistung erweitert um Elemente des Zeltes als Wetterschutz aufbauen zu können.

gallery/rueckblick 2020/veranst flaeche.jpg

Wir wünschen allen Besuchern unserer Webseite ein hoffentlich

besseres Jahr

2021